Baur au Lac

Seit 175 Jahren verdankt das Baur au Lac seine Spitzenstellung in der internationalen Luxushotellerie dem Anspruch seiner Gäste. Seine Lage im eigenen Park mit Blick über den Zürichsee und auf die Alpen ist einzigartig. Dabei sind das Bankenzentrum am Paradeplatz und die berühmte Shoppingmeile «Bahnhofstrasse» nur wenige Gehminuten entfernt.

Das Hotel bietet 119 Zimmer inklusive 27 Junior Suiten und 18 Suiten, alle im Art-Deco-Stil, dem opulenten Stil von Louis XVI oder English Regency kombiniert mit zeitgemäßen Elementen und exklusiven französischen, italienischen und englischen Stoffen. Seit Januar 2015 erstrahlt die legendäre Hotelhalle „Le Hall“ nach aufwändigen Neugestaltungen und Restaurationen in neuem „retro“ Glanz. Das Designkonzept ist eine Hommage an die wahrhaft legendäre Hotelhalle und die verschiedenen Stilepochen, die sie durchlebte. Auch die Gastronomie des Baur au Lac zählt zu den exklusivsten der Stadt. Eine ausgezeichnete Küche erwartet Gäste in dem erst im September 2019 eröffneten «Baur’s» sowie dem Sternerestaurant Pavillon, welches 2019 erst mit dem zweiten Michelin Stern ausgezeichnet sowie von Gault Millau mit 18 Punkten bewertet wurde und Küchenchef Laurent Eperon mit dem Titel «Aufsteiger des Jahres» kürte. Im Oktober letzten Jahres wurde das Baur au Lac zudem vom Readers' Choice Award 2018 des US-amerikanischen Reisemagazins Condé Nast Traveler zum besten Hotel in der Schweiz und in Europa gewählt.

Lage

Das Baur au Lac liegt mitten im Herzen der Stadt Zürich im eigenen Park. Das Hotelgrundstück erstreckt sich am Ufer des Zürichsees und ist nur einen Steinwurf von der Bahnhofstraße, der weltbekannten Luxuseinkaufsmeile, entfernt. Hier findet man neben renommierten Schmuck- und Uhrengeschäften exklusive Modelabels und weltbekannte Confiserien.

Alle größeren kulturellen und touristischen Attraktionen wie das Opernhaus, Theater, Museen, Galerien und die Tonhalle sind in fußläufiger Nähe. Der wunderschöne Park entlang des Sees und die Zürcher Altstadt sind ebenfalls leicht zu Fuss zu erreichen und bieten herrliche Joggingstrecken und Spazierwege. Die Verkehrsanbindung des Hotels ist ideal: Der Flughafen ist mit dem Auto in 20 Minuten zu erreichen, der Hauptbahnhof zu Fuß in 15 Minuten.

Zimmer & Suiten

Das Baur au Lac verfügt über 119 Zimmer und Suiten, davon 74 Gästezimmer, 27 Junior Suiten und 18 Suiten. Die Zimmer beziehen ihre unnachahmliche Eleganz aus stilsicherem Design, welches neben den edlen Materialien und Möbeln von inspirierten Lichtakzenten unterstützt wird. Frédéric d’Haufayt sah seine Aufgabe in der Gestaltung neuer Suiten und Zimmer, die die Wärme und die persönliche Atmosphäre eines privaten Apartments vermitteln, das gleichzeitig ein Höchstmaß an Komfort, Luxus und technischen Annehmlichkeiten bietet. Zeitloses Design, erlesene Art Déco Stücke, in Anlehnung an Jean-Michel Frank und Jansen, gekonnt kombiniert mit französischen Stilmöbeln und modernen Elementen unter Verwendung wertvollster Materialien, machen den raffiniert eklektischen Stil der Zimmer aus.

Alle Möbel und Teppiche wurden von Frédéric d’Haufayt speziell für das Baur au Lac kreiert und von den weltbesten Ateliers in Frankreich, Deutschland, Österreich, den USA und der Schweiz angefertigt. Luxuriöse Stoffe aus Thailand, Italien, Frankreich und den USA wurden aufwendig zu voluminösen Vorhängen verarbeitet. Vollendete, kompromisslose Qualität und Verarbeitungsstandards sind nicht nur im Bereich des Sichtbaren sondern ebenso im Hintergrund in der Nachhaltigkeit der technischen Anlagen und deren Wartbarkeit sowie deren Umweltverträglichkeit zu finden. Die perfekte Abstimmung vielfältigster Elemente lässt ebenso wenig Zweifel an der intensiven Mitwirkung der Besitzerfamilie wie die zeitlose Eleganz des Mobiliars – ganz neu und doch stets dem Stil des seit über 165 Jahre bestehenden Baur au Lac verpflichtet. Die Badezimmer des Baur au Lac sind legendär – schließlich war Karl Kracht 1905 einer der ersten, der Zimmer mit eigenen sanitären Anlagen und fließendem Wasser anbot. Heute überzeugen die Bäder vor allem durch ihre Großzügigkeit und ihr Design.

Während des Umbaus war die historische Bausubstanz von 1844 eine große Herausforderung. Auf Grund der verschiedenen Grundrisse und Raumhöhen wurden für jedes Bad Maßanfertigungen aller Natursteinplatten, Abdeckungen und Glastüren erstellt. Komplett in Marmor gehalten, erfüllen die Bäder in Gestaltung und Technik auch höchste Anforderungen. So wurde auch hier an nichts gespart: Die Fußbodenheizung ist nur ein Detail.

Restaurant & Bars

Brasserie und Bar «Baur’s»

Im September 2019 öffneten sich die Türen des neuen Restaurants «Baur’s» im Baur au Lac. Baur’s verkörpert die raffinierte Neuinterpretation der klassischen Brasserie und bietet seinen Gästen in lockerer und gemütlicher Atmosphäre ein neues Dining-Erlebnis.

Restaurant

Das Hauptrestaurant des Baur’s bietet Platz für 66 Personen und ist als zwanglos-zeitgenössische Brasserie ausgestaltet, welche hauptsächlich Klassiker der europäischen Küche zelebriert und dabei saisonale Produkte von höchster Qualität verwendet. Umrahmt wird das Ganze von einzigartiger moderner Kunst, einer warmen Farbpalette, welche von satten Rottönen bis zu weichen Grünnuancen reicht, sowie einer dekorativ lackierten Decke und Leuchtern aus Murano-Glas. Das Restaurant ist täglich von 12:00-14:30 Uhr über Mittag sowie abends von 18:00-22:30 Uhr geöffnet. Serviert werden typische Brasserie-Spezialitäten wie Sepia Linguine mit Hummer und Datterini Tomaten, Sole Meunière oder Spezialitäten vom Grill, wie das Chateaubriand mit Sauce Béarnaise, Gemüse und Pommes Allumettes. Aber auch eine Reihe von vegetarischen und veganen Gerichten stehen den Gästen zur Auswahl, beispielsweise die Ravioli mit Blattspinat, Mandel-Ricotta und schwarzem Trüffel sowie frische, bunte Salate. Die vielseitige Weinkarte des Baur’s wurde von Baur au Lac Chef Sommelier Marc Almert kuratiert, der erst kürzlich zum Sommelier-Weltmeister gekürt wurde. Die herausragenden Weine werden von Baur au Lac Vins bezogen, dem zum Hotel gehörenden Premium-Weinhandel, der enge und exklusive Beziehungen zu Kellereien und Produzenten weltweit unterhält.

Dining Counter

Am Dining Counter im Zentrum des Baur’s lässt es sich herrlich verweilen und das rege Treiben beobachten. Kalte Gerichte, wie der auf Kirschholz hausgeräucherte Bio-Lachs, das klassische Rindstartar, feine Rohschinken und eine erlesene Selektion von Käse sowie leichte Haussalate, werden direkt vor den Augen der Gäste zubereitet.

Cigar Lounge

In einem Séparée befindet sich die ruhige und gemütliche Cigar Lounge des Baur’s. Das mit einem state-of-the-art Humidor ausgestattete Fumoir bietet Gästen eine feine Auswahl von über 20 Zigarrensorten, einschließlich einer «1844» Sonderserie, als Hommage an das Gründungsjahr des Baur au Lac. Portweine, Single Malts, edle Cognacs und weitere hochwertige Spirituosen vollenden den Zigarrengenuss.

Bar

Die warme Atmosphäre der Lounge-Bar, in der antik anmutende Spiegel einen schönen Kontrast zu den stoffbespannten Wänden und dem dunklen Holzboden bilden, bietet das perfekte Umfeld für das international angehauchte «Aperitivo Cocktail» Konzept, das Einflüsse aus Griechenland, Schottland, Südafrika und der Schweiz in edlen Kreationen zusammen fliessen lässt. Die Baur’s Bar, welche das Potential hat, zum neuen After-Work- Hotspot der Zürcher und Zürcherinnen zu avancieren, wartet mit einer Karte auf, die täglich von 15:00 Uhr bis nach Mitternacht eine breite Auswahl an alkoholischen und nicht-alkoholischen Spezialitäten bietet. Neben den nach verschiedenen Destinationen geordneten Aperitif-Spezialitäten, sind auch die vollendeten Highballs mit eigens angefertigten Eiswürfeln sehr empfehlenswert.

Pavillon

Das von Stararchitekt Pierre-Yves Rochon designte Gourmetrestaurant Pavillon, eines der beliebtesten Restaurants Zürichs und das kulinarische Herz des Baur au Lac, hat das ganze Jahr über geöffnet. Nahezu rundum verglast, bezieht vor allem die prächtige fünf Meter hohe Rotonde mit filigranen Stuckarbeiten und den selbst für Kenner spektakulären Lalique-Lüster aus den 20er Jahren, die Natur zu allen Jahreszeiten in das grandiose Gestaltungskonzept mit ein. Die Küche von Chefkoch Laurent Eperon wurde erst kürzlich mit dem zweiten Michelin Stern ausgezeichnet sowie von Gault Millau mit 18 Punkten bewertet. Sein Stil ist geprägt von der Konzentration auf das Wesentliche. „Contemporary Fine Dining“ ist seine leichte, offene Interpretation der klassischen Haute Cuisine. Extravagante Kreationen oder gar kontroverse Zutaten bleiben seiner Küche fern. Seine Linie ist klar und harmonisch. Schnörkellos verarbeitet er ausschließlich hochwertige und vorwiegend saisonale Zutaten und hebt deren natürliche Geschmacksnoten hervor. Damit unterscheidet er sich wesentlich von Trendküchen und modischen Erscheinungen.

Baur au Lac Terrasse

Die Baur au Lac Terrasse, Zürichs exklusivster Platz, um heiße Sommertage und lauschige Abende zu verbringen rundet das kulinarische Angebot des Baur au Lac ab. Erfrischende Cocktails und eiskalter Champagner zum Apéro locken in eine der trendigen Lounges. Kleine Snacks oder leichte Hauptgerichte werden von früh bis spät von einem aufmerksamen Team serviert, in einer Atmosphäre weltstädtischer Grandeur und Extravaganz. Die Terrasse ist Montag bis Sonntag von 11.00 bis 23.00 Uhr geöffnet.

Meetings & Events

Das Baur au Lac verfügt über sieben Konferenzräume mit Platz für bis zu 400 Personen. Alle Räume weisen die neuesten technischen Standards auf und sind mit Wireless LAN ausgestattet. Großartige Designer haben den traditionellen Räumen ein neues Gesicht verliehen – unübertroffen in Stil und Noblesse. Komplett neu konzipiert und eingerichtet vom berühmten Pariser Stararchitekten Pierre-Yves Rochon stehen der Salon I und der Salon II für Konferenzen und Bankette zur Verfügung.

Die harmonische Korrespondenz zwischen erlesenen Möbeln und hochflorigen Teppichen vermittelt ein großzügiges Raumgefühl, das an nobler Eleganz nicht nur in Zürich seinesgleichen sucht. Raffinierte Akzente in der Dekoration, warme, natürliche Farben und wertvolle Lithographien von Le Corbusier sowie ein Cheminée d’époque Louis XVI (marbre gris Saint-Anne) und ein prachtvoller Baccarat-Lüster lassen eine einzigartige, kultivierte und exklusive Atmosphäre entstehen. Das von Frédéric d’Haufayt neu gestaltete Petit Palais strahlt wahrhaft fürstliche Souveränität aus. Das umfassende Renovationskonzept greift thematisch die große Tradition des Ballsaals auf – hier wurde Geschichte geschrieben, Staatsoberhäupter gaben repräsentative Empfänge, rauschende Ballnächte entwickelten sich zu gesellschaftlichen Ereignissen. Die aufwändig rekonstruierte Kassettendecke wurde dem Original aus dem 19. Jahrhundert nachempfunden. Die raffiniert drapierten Vorhänge spiegeln sich in den kristallverspiegelten Wänden, die Empore lädt zum großen Auftritt und die Kombination mit Salon I und II gestattet Festivitäten für bis zu 400 Personen.

Seit Sommer 2009 verfügt das Baur au Lac auf der vierten Etage über eine Dachterrasse mit grandiosem Blick über Zürichs Dächer, hoteleigenem Park bis hin zum See, auf der zum Beispiel unter freiem Himmel Cocktailparties für bis zu 20 Personen veranstaltet werden können.

Factsheets

Sie haben Fragen zum Hotel?

Annika Schnadt
Annika Schnadt
Communications Director of Communications
Friederike Bührdel
Friederike Bührdel
Communications Senior Communications Manager